Login

CSU-Chef Söder spricht im Zusammenhang mit der Grundrente, auf die 750.000 Menschen in Ostdeutschland warten, von einem „Wahlgeschenk“.

Petra Köpping, Kandidatin für den Landtag in Sachsen und für den Vorsitz der Bundes-SPD: "Das ist schon ein starkes Stück. Eine Grundrente ist kein Geschenk und auch kein Almosen. Die Menschen haben sie sich verdient. Sie ist die Anerkennung für viele hunderttausend Menschen – nicht nur in Ostdeutschland, die lange hart gearbeitet haben und nun eine bessere Rente bekommen müssen.

Herr Söder sollte mal das Gespräch mit den Menschen suchen, die das betrifft. Die trifft er nicht in den Bierzelten des Oktoberfestes, sondern – wenn es bei der Grundrente mit entwürdigender Bedürftigkeitsprüfung bleibt – auf den Sozialämtern.

Wir sind hier klar. Wir brauchen die Einigung zur Grundrente - ohne entwürdigende Prüfung der Rentnerinnen und Rentner. Die CSU und auch die CDU müssen ihre Blockade endlich aufgeben."

Mehr Informationen zum Thema Anerkennung von Lebens- und Arbeitsleistung findet man unter:

www.spd-sachsen.de/grundrente

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok